Die AKNÖ als gesetzliche Interessenvertretung der Arbeitnehmer/innen

 

Mitwirkung an der staatlichen Gesetzgebung, Verwaltung und Gerichtsbarkeit.

Ausarbeitung von Vorschlägen für bessere Gesetze, Begutachtung von Gesetzesentwürfen, Verhandlungen mit Ministerien, Arbeitgebervertretungen und anderen Stellen.

Einbringung ihrer Vorstellungen auch in die gesetzgebenden Körperschaften.

Mitwirkung an der Vollziehung der Gesetze in zahlreichen Kommissionen, Beiräten und Körperschaften.

Gemeinsam mit dem ÖGB - Arbeitnehmervertretung im Rahmen der Sozialpartnerschaft.

Mitwirkung an Einrichtungen oder Schaffung von Einrichtungen, die das Arbeitsverhältnis betreffen und die soziale Lage der Arbeitnehmer und ihrer Familien verbessern.

Mitwirkung an Maßnahmen der Wirtschaftsverwaltung, wie etwa Preisfestsetzung oder Wettbewerbsregelungen.

Durchführung wissenschaftlicher Untersuchungen.

Information über alle, die Arbeitnehmer betreffenden Angelegenheiten.

Konsumentenschutz

Lehrlings- und Jugendschutz

Überwachung von Arbeitsbedingungen und arbeitsrechtlichen Vorschriften.

Unterstützung der in der Vollversammlung vertretenen wahlwerbenden Gruppen.

Vertretung der Arbeitnehmerinteressen im internationalen Bereich.

Wahl und Nominierung von Beisitzern für die Gerichte, in Angelegenheiten des Arbeits- und Sozialrechtes.