Herzlich Willkommen bei der NÖAAB-FCG Fraktion.

Auf unseren Seiten finden Sie Informationen und Aktuelles aus der NÖAAB-FCG AK Fraktion in der Kammer für Angestellte und Arbeiter für Niederösterreich.

Gemeinsam für NÖ-Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer!

Leitbild der NÖAAB-FCG AK Fraktion

Wir, die NÖAAB-FCG Arbeiterkammer-Fraktion, sind ein Wahlbündnis des NÖAAB und der FCG-NÖ für die Wahlen zur AK Niederösterreich. Ein Großteil unserer politischen Arbeit findet in der Arbeiterkammer Niederösterreich statt. NÖAAB und FCG erstellen gemeinsam die Liste der Kandidatinnen und Kandidaten für die AK-Wahl. 

Wir vertreten die niederösterreichischen Arbeitnehmer*innen und sehen uns als Bindeglied zwischen den Beschäftigten und der Politik. Wir bauen auf ein gemeinsames Fundament, das von einem christlich-sozialen Weltbild und dem Bekenntnis zu einer gelebten Sozialpartnerschaft getragen ist. Im Mittelpunkt steht der Einsatz für eine faire und menschliche Arbeitswelt, in der sich Leistung lohnt und soziale Ausgewogenheit gegeben ist.

Die Arbeiterkammer ist die gesetzliche Interessenvertretung der Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer. Im Unterschied dazu ist der ÖGB die freiwillige Interessenvertretung.

Der NÖAAB als Arbeitnehmerorganisation der Volkspartei NÖ will das politische, soziale und wirtschaftliche Geschehen und damit auch die Politik der Interessenvertretung der Arbeitnehmer*innen mitbestimmen und mitgestalten.

Die FCG ist Teil des überparteilichen ÖGB und seiner Gewerkschaften und steht auf einem christlich-sozialen Wertefundament. Die FCG ist kein Teil einer Partei oder Kirche und garantiert so die Überparteilichkeit. Sie ist der verlässliche Partner im Betrieb und auf der Dienststelle. 

Die beiden Organisationen sind selbständig und bringen ihre Vorschläge, Ideen und politischen Vorstellungen in der Arbeiterkammer-Fraktion ein. 

Als NÖAAB-FCG AK Fraktion übernehmen wir gemeinsam die Vertretung der sozialen, wirtschaftlichen und beruflichen Interessen der Arbeitnehmer*innen. Mitsprache und Mitbestimmung sind zwei fundamentale Grundätze unserer Demokratie und unseres Landes. Besonders in der Arbeiterkammer ist es wichtig, dass unsere Gesinnungsgemeinschaft stark vertreten ist und die Bedürfnisse der Menschen auch gehört werden.

Mit vollem Einsatz wollen wir die Anliegen der Arbeitnehmer*innen erfüllen, fördern und durchsetzen.

noeaab-fcg-fraktion@aknoe.at
www.ak-noeaab-fcg.at

 


130 Jahre christliche Soziallehre und 70 Jahre Fraktion Christlicher Gewerkschafter*innen

St. Pölten (OTS) - Am 5. November 2021 hat die FCG Niederösterreich zur Veranstaltung „130 Jahre christliche Soziallehre und 70 Jahre Fraktion Christlicher Gewerkschafter*innen" in den Festsaal des Stift Herzogenburg geladen.

FCG-Landesvorsitzender Bundesrat a.D. Reg. Rat Alfred Schöls begrüßte die zahlreichen Ehrengäste rund um den Vizepräsidenten des Europäischen Parlamentes Dr. Othmar Karas und betonte „die Aktualität der Werte der christlichen Soziallehre, die in den Positionen der FCG verankert sind und bekräftigte das Selbstverständnis der Fraktion als wesentlichen Teil der österreichischen Arbeitnehmerbewegung."

Landesrätin und ÖAAB-Landesobfrau Mag. Christiane Teschl-Hofmeister zeigte sich beeindruckt von der langjährigen Historie der FCG und machte darauf aufmerksam, dass das FCG-Motto „Vorrang Mensch“ mit Blick auf die herrschende Corona-Pandemie aktueller denn je sei. Zudem bezeichnete sie die FCG als einzige Organisation hierzulande, die das "C" noch im Namen trage und hob diesbezüglich hervor, dass „dies den Einsatz für das Gemeinwohl, Eigenverantwortung und den Blick für das große Ganze notwendig mache. Dafür stehe die FCG."

Der stellvertretende FCG-Bundesvorsitzende Hofrat Peter Maschat wies auf die „Zeitlosigkeit der Enzyklika Rerum Novarum von Papst Leo XIII." hin und sprach von der „Wichtigkeit des gemeinsamen Interessenausgleiches auf einer fairen Basis mit dem Ziel einer menschlichen Arbeitswelt, der Wiege der heutigen Sozialpartnerschaft.“

Der AKNÖ-Fraktionsvorsitzende KR Harald Sterle blickte anlässlich der Jubiläen der christlichen Soziallehre und der FCG in die Vergangenheit und bezeichnete die Enzyklika Rerum Novarum als „zentralen Grundstein und den Kampf gegen die prekären Arbeitsverhältnisse des 19. Jahrhunderts als Geburtsstunde der Christgewerkschafter*innen“.

FCG-Bildungsreferentin und Expertin für Sozialethik Mag. Dr. Karin Petter-Trausznitz hielt im Rahmen der Festrede zur Veranstaltung fest, dass „die christliche Soziallehre vor 130 Jahren als sozialpolitische Antwort auf die inhumanen Arbeitsbedingungen der Industrialisierung ausgearbeitet wurde. Sie biete nach wie vor brandaktuelle Impulse für die brennenden sozialen Fragen unserer Zeit. Der Wesenskern und die Faszination der Soziallehre seien der verinnerlichte Grundsatz der ‚Mensch steht im Mittelpunkt‘.“

Abschließend wurden im Rahmen einer hochkarätig besetzten Diskussionsrunde sowohl ein Rückblick als auch ein Ausblick hinsichtlich der Leistungen der christlichen Soziallehre und der FCG für die Arbeitnehmer*innen gewährt. Zu den Diskutanten zählten Dr. Othmar Karas (Vizepräsident des Europäischen Parlamentes), Bundesrat a.D. Reg. Rat Alfred Schöls (FCG-Landesvorsitzender Niederösterreich), Josef Hager (AKNÖ-Vizepräsident) und Andreas Gjecaj (FCG-Generalsekretär).

„Vor den Vorhang“ 12. Oktober 2021

Beim ÖGB/AK Betriebsräte*innen Award „Vor den Vorhang“ wurde unser langjähriger Kammerrat und ehemaliges Mitglied des AK Vorstandes Bruno Engel für sein Lebenswerk als Gewerkschafter und Personalvertreter mit der Skulptur des Künstlers Günter Wolfsberger ausgezeichnet.

v. li nach re: 
KR Robert Scherz, Fraktionsvors. KR LS Harald Sterle, Bruno Engel, AK VizePräs. KR Josef Hager, FCG LS KR Mag. Martin Pohnitzer

ÖAAB Bundestag 02. Oktober 2021

Im 2. Teil des ÖAAB Bundestages in Grafenegg/NÖ wurden mehr als 100 Anträge von den Delegierten beschlossen.

v. li nach re:
Fraktionsvors. KR LS Harald Sterle, GÖD NÖ FCG Vors. Ing. Matthias Deiser, MSc, ÖAAB BO KO August Wöginger, AK VizePräs. KR Josef Hager

Simon Schmidt folgt Sandra Kern als Landesgeschäftsführer des NÖAAB nach

Nach sechs Jahren als Landesgeschäftsführerin des NÖAAB wird sich Sandra Kern beruflich verändern. Der NÖAAB Landesvorstand hat Simon Schmidt einstimmig zu ihrem Nachfolger ab 1. Oktober gewählt.

„Ich kenne und schätze Simon Schmidt als innovativ und leistungsorientiert, motiviert und vor allem auch motivierend. Ich freue mich auf seine Arbeit im NÖAAB und unsere Zusammenarbeit für die Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer in Niederösterreich. Klar ist, dass unsere wichtigste Aufgabe im NÖAAB, nämlich alles für Arbeit und Aufschwung zu tun, auch eine der zentralen Aufgaben der niederösterreichischen Landespolitik heute und in Zukunft ist“, so NÖAAB Landesobfrau Christiane Teschl-Hofmeister. Vizepräsident Josef Hager und Fraktionsvositzender KR Harald Sterle bedanken sich bei Sandra Kern anlässlich ihres Abschiedes: „Sie war eine immense Stütze für die NÖAAB-FCG AK Fraktion und vor allem eine unermüdliche Kraft für die Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer im Land.“

Bundesparteitag 2021 in St. Pölten

Fraktionsvorsitzender KR Harald Sterle und Vizepräsident KR Josef Hager beim Bundesparteitag am 28. August 2021 in St. Pölten

In tiefer Trauer Franz Hemm

Die NÖAAB-FCG AK Fraktion trauert um den ehemaligen Vizepräsidenten der Arbeiterkammer Niederösterreich, Franz Hemm aus Wiener Neudorf, der am 

22. Juli 2021 im Alter von 66 Jahren plötzlich und unerwartet verstorben ist.

Franz Hemm war 13 Jahre Vizepräsiden der Arbeiterkammer Niederösterreich, 17 Jahre Kammerrat und bis zu seiner Pensionierung im Jahr 2019 Zentralbetriebsratsvorsitzender der EVN.

Durch sein Ableben verliert die NÖAAB-FCG AK Fraktion nicht nur einen großen Kämpfer, der sich stets mutig und zielstrebig für die Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer eingesetzt hat, sondern auch einen guten Freund und hilfsbereiten Kollegen, der immer ein offenes Ohr für seine Mitmenschen hatte.

Unser tiefes Mitgefühl gilt seiner Familie und allen Angehörigen.


WICHTIGER TERMIN: 6. AKNÖ Vollversammlung am 11.11.2021

 


NÖAAB-FCG AK Fraktion Büro in St. Pölten

NÖAAB-FCG AK Fraktionsbüro in St. Pölten

Michaela Lang
Assistentin
NÖAAB-FCG AK-Fraktion
Vizepräsident Josef Hager
Fraktionsvorsitzender KR Harald Sterle
AK-Platz 1
A-3100 St.Pölten
T: 02742 20204 21528
T: 0043 57171 21528
E: noeaab-fcg-fraktion@aknoe.at
www.ak-noeaab-fcg.at